Donnerstag, 22. Dezember 2011

kranke Erdbeere

Wie ihr sicher über Twitter mitbekommen habt, war ich 9 Tage im Krankenhaus. Wiedermal.
Nachdem nach meinem ersten Aufenthalt keiner feststellen konnte was ich habe, habe ich mich 2 weitere Wochen mit Schmerzen und Erbrechen durchgeschlagen, bis es vorletzten Sonntag überhaupt nicht mehr ging.

Bin mit meinen Eltern also ins Krankenhaus und die konnten mir auch nicht sagen was ich habe. Nachdem ich ENDLICH mal geröngt wurde, meinten sie, das ich um eine OP nicht herum käme. Eine blinde OP. Mein Hausarzt sagte so schön, das sie wie vor 50 Jahren gehandelt haben: Wir schauen mal rein und gucken, was wir finden.

Die erste Nacht im Krankenhaus war furchtbar, so viele Schmerzmittel wie da, hab ich noch nie bekommen. Am Montag Mittag ging es dann in den OP und ich hatte tierische Angst.
Die OP dauerte ca. 3 Stunden und danach kam ich insgesamt 4 Tage auf die Intensivstation. Wie ich da die Zeit rum bekommen habe, weiß ich nicht mehr. Allerdings waren die Nächte furchtbar, da man durch die Schmerz- und Schlafmittel die wildesten Träume hatte...oder auch gar keine und 1 Minute kam einem vor wie 1 Stunde.

Auf Station war ich erst mal froh, das ich eine Hose anziehen durfte xD
Auch hatte ich Glück mit meinen Zimmergenossinnen. Die eine hat mir sehr viel geholfen, da ich mich nicht bücken konnte etc. Da war ich sehr dankbar für, so musste ich nicht dauernd klingeln.
Die andere war auch total nett, man konnte sich mit beiden sogar richtig gut unterhalten.

Ich bekam Kostaufbau, das heißt es fing mit Weißbrot ohne Krust an und steigerte sich von Tag zu Tag. Viel Hunger hatte ich aber nie wirklich, außer gegen Ende wo ich wieder ein Hungergefühl bekam.
Sollte eigentlich letzten Montag entlassen werden, da aber die Werte noch nicht stimmten, durfte ich erst am Dienstag gehen, ENDLICH!

Ja, meine Diagnose?
Eine sogenannte Invagination. Sozusagen ein Darmverschluss und ich musste 30 cm Dünndarm lassen. Das interessante an der ganzen Sache, das was ich hatte, gibt es eigentlich nicht. Nicht in meinem Alter. Sämtliche Ärzte wissen nicht wie das kommt, sie haben das so noch nie gesehen und haben keine wirklich Erklärung. Mein Stück Darm wurde eingeschickt, weil man was gefunden hat, doch selbst die Hauseigenen Pathologen wissen keinen Rat. Es ist nichts bösartiges, soviel weiß ich schon, doch man überlegt ja doch, was es sein könnte.

Jetzt bin ich jedenfalls zu Hause und froh darüber. Schmerzen habe ich noch, vor allem wenn ich mich bewege, im Ruhezustand fast gar keine. Die Narbe juckt wie Hölle, aber das ist gut xD Nur blöd dass das alles um Weihnachten rum ist, so kann ich das tolle Essen nicht genießen, sondern muss mich mit einer abgespeckten Version zufrieden geben. Aber naja, das ist ja nicht das letzte Weihnachten ^^

Danke an all die lieben Worte bei Facebook und bei Twitter, ihr habt mir sehr geholfen <3

Kommentare :

  1. Ich wünsch dir jetzt erstmal gute Genesung und dass du mit der Sache jetzt vollkommen durch bist! :)

    Ich kann mich auch nich aufs Weihnachtsessen freuen T_T Meine Eisentabletten verursachen Nebenwirkungen wie die Hölle und dazu kommen die Verdauungsbeschwerden / Ohnmachtsanfälle, die ich sowieso schon hab. Dann ess ich lieber nix, als dass ich Heilig Abend Bauchkrämpfe hab :/
    Also, du bist nicht allein :D

    AntwortenLöschen
  2. ouh man das klingt ja wirklich krass. gut, dass es dir inzwischen wieder besser geht. ich hoffe das was die finden ist wirklich nichts schlimmes & mit der op haben sich die probleme dann auch erledigt. mach dir ein paar ruhige tage & feier schön.

    AntwortenLöschen
  3. Auch ich wünsche dir hier nochmal gute Besserung und dass du so schnell kein Kh mehr von Innen sehen musst.
    Bestimmt war es grandios endlich wieder zu Hause zu sein, bestimmt wird deshalb auch dein Weihnachten doppelt schön, auch wenn du nicht viel Essen darfst / kannst. Stell dir vor du müsstest über die Feiertage im Kh liegen, was ein Alptraum. :(

    Darum wünsche ich dir alles Liebe, schöne Feiertage und ein besinnliches Fest. ♥

    AntwortenLöschen

Harry Potter - Owl